| Zur Kasse

Caparol DisboPox W 402 2K EP Grundierung technische Information Nr. 402

Lieferzeit: bitte anfragen
0,00 €
Lieferbarkeit: Auf Lager
SKU
cdw402ti402
Kaufen Sie den Artikel Caparol DisboPox W 402 2K EP Grundierung technische Information Nr. 402 zum günstigen Preis online oder vor Ort in unserer Filiale Hamburg.

Technische Information Nr. 402

DisboPOX W 402

2K-EP-Grundierung

Wässriges, transparentes 2K-Epoxidharz zur Grundierung und

Kratzspachtelung von mineralischen Bodenflächen.

Produktbeschreibung

Grundierung und Kratzspachtelung (mit DisboADD 940 Füllstoff) für diffusionsfähige Beschichtungs-Systeme. Verwendungszweckwasserdampfdiffusionsfähigauf zementösen Flächen mt erhöhter Restfeuchte geeignetin Verbindung mit DisboPUR 304 als Abdichtung nach DIN 18531-5 geprüftEigenschaftenWässriges 2K-EpoxidharzMaterialbasis8,5 kg, 1 kg Blech-Kombi-GebindeVerpackung/GebindegrößenTransparentFarbtöneGlänzendGlanzgradKühl, trocken, frostfreiOriginalverschlossenes Gebinde mindestens 12 Monate lagerstabil. Bei tieferen Temperaturen denWerkstoff vor der Verarbeitung bei ca. 20 °C lagern.Lagerung Dichte:ca. 1,05 g/cm3 Diffusionswiderstandszahl μ (H2 O): 300 - 500 je nach Füllgrad Viskosität:ca. 5000 mPa·sTechnische DatenVerarbeitungMineralische Untergründe.Der Untergrund muss tragfähig, formstabil, fest, frei von losen Teilen, Staub, Ölen, Fetten,Gummiabrieb und sonstigen trennend wirkenden Substanzen sein. Fliesen sind auf ihreBeschichtungsfähigkeit zu prüfen, ggf. sind Probeflächen anzulegen. Die Oberflächenzugfestigkeit desUntergrundes muss im Mittel 1,5 N/mm² betragen. Der kleinste Einzelwert darf 1,0 N/mm² nichtunterschreiten. Der Feuchtigkeitsgehalt zementgebundener Untergründe darf 6 Gew.-% nichtüberschreiten. Wenn DisboPOX W 402 nicht mit diffusionsfähigen Materialien überarbeitet wird, istrückseitige Feuchteeinwirkung auszuschließen.Prüfmethoden für die genannten Werte gemäß Instandsetzungs-Richtlinie, Teil 3 des DeutschenAusschusses für Stahlbeton.Geeignete UntergründeUntergrund durch geeignete Maßnahmen, wie z.B. Fräsen oder Diamantschleiftechnik, so vorbereiten,dass er die gestellten Anforderungen erfüllt.UntergrundvorbereitungNicht tragfähige Oberflächen, glasartiger Zementstein und Verschmutzungen müssen intensivmechanisch vorbereitet bzw. entfernt werden. Altanstriche sind abzutragen.

 

Technische Information Nr. 402Ausbruch- und Fehlstellen im Untergrund mit den DisboCRET-PCC-Mörteln oder den DisboXID EP-Mörteln oberflächenbündig verfüllen.Silikonhaltige Materialien vor und während der Versiegelungsmaßnahme in der Umgebung nichtverwenden, da diese zu Oberflächenstörungen führen können.Das BEB-Arbeitsblatt KH-0/U*, das BEB-Arbeitsblatt KH 1* sowie die Tabelle 2.5 derInstandsetzungsrichtlinie, Teil 2 des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton sind zu beachten.* Bundesverband Estrich und Belag e.V., 53842 Troisdorf-OberlarMittels Durchstoßen des Härtergebindes Komp. B (Härter) der Komp. A (Grundmasse) zugeben, mitlangsam laufendem Rührwerk (max. 400 U/min) intensiv mischen. Material in ein anderes Gefäßumfüllen (umtopfen) und nochmals gründlich mischen (nicht aus dem Liefergebinde verarbeiten). Zum Einsatz als Grundierung die erforderliche Menge Wasser (50 - 100 Gew.-%) als Verdünnungzugeben.Zum Einsatz als Kratzspachtelung das Material mit der erforderlichen Menge SpezialfüllstoffDisboADD 940 mischen (1 Sack DisboADD 940 á 20 kg auf 1 Gebinde DisboPOX W 402 á 8,5 kg).MaterialzubereitungKomp. A (Grundmasse) : Komp. B (Härter) = 12 : 5 GewichtsteileMischungsverhältnisAls Grundierung das angemischte Material mit einer mittelflorigen Walze oder mit einerVersieglerbürste in den Untergrund einarbeiten. Pfützenbildung vermeiden. Zum Auftragen kann einGummischieber verwendet werden.Als Kratzspachtelung das angemischte Material mit einer Glättkelle scharf über die Fläche ziehen.AuftragsverfahrenGrundierungFür die Grundierung mineralischer Untergründe je nach Saugfähigkeit mit 50 - 100 Gew.-% Wasserverdünnen.KratzspachtelungRautiefe bis 3 mm (gemessen nach dem Sandflächenverfahren)Spachtelmasse herstellen ausBindemittel, DisboPOX W 402: 1 Gew.-Teil,Füllstoff, DisboADD 940: 2,4 Gew.-Teile(entspricht 1 Gebinde DisboPOX W 402 á 8,5 kg zu 1 Sack DisboADD 940 á 20 kg).Bei Schichtdicken > 3 mm kann die Menge an Füllstoff auf bis zu 1 : 5 Gew.-Teile erhöht werden.BeschichtungsaufbauGrundierung: ca. 150 g/m2 DisboPOX W 402 (zuzüglich Wasser)Kratzspachtelung (bei MV 1 : 2,4):DisboPOX W 402: 0,55 kg/m²/mmDisboADD 940: 1,3 kg/m²/mmExakte Verbrauchswerte durch Musterlegung am Objekt ermitteln.VerbrauchBei 20 °C und 60 % relativer Luftfeuchtigkeit ca. 20 Minuten.Höhere Temperaturen verkürzen, niedrigere verlängern die Topfzeit.VerarbeitbarkeitsdauerWerkstoff-, Umluft- und Untergrundtemperatur:Mind. 10 °C, max. 25 °CDie relative Luftfeuchtigkeit darf 80 % nicht überschreiten. Die Untergrundtemperatur muss immermindestens 3 °C über der Taupunkttemperatur liegen.VerarbeitungsbedingungenDie Kratzspachtelung kann nass in nass oder nach Trocknung (ca. 6, max. 24 Stunden) auf dieGrundierung aufgebracht werden. Die Wartezeit zwischen Kratzspachtelung und der nachfolgenden Beschichtung/ Abdichtung beträgtbei 20 °C mind. 12 Stunden und max. 3 Tage betragen. Bei längeren Wartezeiten muss dieOberfläche des vorangegangenen Arbeitsganges angeschliffen werden. Die Fläche muss dann neugrundiert bzw. kratzgespachtelt werden, so dass eine geschlossener Oberfläche entsteht.Die angegebene Zeiten werden durch höhere Temperaturen verkürzt, durch niedrigere verlängert.WartezeitenBei 20 °C und 60 % relativer Luftfeuchtigkeit nach ca. 6 Stunden begehbar, nach ca. 7 Tagenvollständig mechanisch und chemisch belastbar, bei niedrigen Temperaturen entsprechend länger.Trocknung/TrockenzeitSofort nach Gebrauch und bei längeren Arbeitsunterbrechungen mit Wasser oder warmemSeifenwasser.WerkzeugreinigungHinweiseAktuelle Gutachten auf Anfrage.Gutachten

 
Weitere Informationen
Herstellercaparol
Lieferzeit2-3 Tage
Farben Frost hat 4,71 von 5 Sternen von 122 Bewertungen auf TrustedShops | Farben Frost Farbenfachhandel