einzA Zinkofan RAL 6006 Grauoliv 3 Liter

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Verfügbarkeit: Auf Lager

: Lieferzeit: bitte anfragen

Preis 104,99 €
Kurzübersicht
Kaufen Sie den Artikel einzA Zinkofan RAL 6006 Grauoliv 3 Liter zum günstigen Preis online oder vor Ort in unserer Filiale Hamburg.

einzA Zinkofan RAL 6006 Grauoliv - 2,4 Liter

einzA Zinkofan RAL 6006 Grauoliv 3 Liter
Mehr Ansichten

Details

einzA Zinkofan RAL 6006 Grauoliv 3 Liter

I. Werkstoff

einzA Zinkofan ist eine Spezialbeschichtung für verzinkte Eisenteile, Zinkbleche, Aluminium und andere NE-Metalle. Auch für Beton und Faserzement sowie Hart-PVC und duroplastische Kunststoffe geeignet. einzA Zinkofan ist Grund- und Schlussanstrich (Eintopf-System) und trocknet seidenmatt auf. Durch die „Rostschutz-aktiv“-Formel kann objektspezifisch auf eine zusätzliche Rostschutz-grundierung verzichtet werden. einzA Zinkofan lässt sich sehr gut im Spritzauftrag verarbeiten, leicht rollen und auch streichen, trocknet sehr schnell und hat bei ausgezeichneter Haftung eine sehr gute Wetterbeständigkeit. einzA Zinkofan nicht mit anderen, z. B. lufttrocknenden Lacken und Farben, überstreichen.

Art des Werkstoffes: Pigmentierter, glimmerhaltiger Ein-Komponenten-Flüssigkunststoff.

Verwendungszweck: Oberflächenschutz (Eintopf-System) für metallische Untergründe wie Zink, verzinkten Stahl

und Leichtmetalle. Auch geeignet für Eisen und Stahl nach vorheriger Rostschutzgrundierung, mineralische Untergründe wie Beton, Putz und Faserzement sowie für Hart-PVC, Kunststoffe (Duromere und Plastomere) und zur Neubeschichtung gut haftender Altanstriche.

Hinweis: einzA Zinkofan ist aufgrund seiner produktspezifischen Eigenschaften und der damit

verbundenen Thermoplastizität nicht für mechanisch beanspruchte und druckbelastete

Flächen geeignet.

Glanzgrad: seidenmatt

Spezifisches Gewicht: ca. 1,20 - 1,30 g/cm3 = 1.200 - 1.300 g/l

Bindemittelbasis: PVC-Acrylharz-Kombination Pigmentbasis Titandioxid, lichtechte Farbpigmente, Glimmer-Füllstoffe

Temperaturbeständig: bis ca. 60 °C

 

II. Eigenschaften und Verarbeitungshinweise

Deckkraft / Lichtbeständigkeit sehr gut bei fach- und sachgerecht aufgetragenem 2-Schicht-Aufbau

(mind. 100 μm Trockenschichtdicke)

Bitte beachten Sie hierzu die Hinweise für die Beschichtung von Blechdachflächen.

Chemikalienbeständigkeit beständig gegen viele Säuren, Laugen, Salzlösungen und Mineralöle

Verlauf / Scheuerbeständigkeit / Wetterbeständigkeit / Haftung / Elastizität / Schlagfestigkeit

erfüllt die Forderungen der DIN-Normen und die VOB-Bedingungen

Verträglichkeit: untereinander mischbar, unverträglich mit anderen Farben

Verdünnungsmittel: einzA Universal-Nitroverdünnung

Streichen: unverdünnt leicht auflegen und mit vollem Pinsel flott und zügig verarbeiten,

dabei unbedingt starkes Ausstreichen vermeiden

Rollen: unverdünnt

Spritzen: (Hochdruck) 30 - 35 Sek. DIN 4 (20 °C)

Luftloses (airless) Spritzen: unverdünnt, geeignet für Kolben- und Membrangeräte (0,38 - 0,66 mm Düse)

Günstige Verarbeitungstemperatur: 18 - 22 °C

Ergiebigkeit (je nach Untergrund und Auftragsverfahren):

für ca. 60 μm Trockenschichtdi1) beschrieben. Reinigen und entfetten mit verdünntem Salmiakgeist unter Zusatz von etwas Netzmittel, wie Pril o. ä., oder mit Phosphorsäure-Reinigungsmitteln. Mit Wasser gründlich nachwaschen. Weiße Beläge (Oxid- oder Salzschichten) auf der Oberfläche älterer Zinkflächen mechanisch mit Perlon- oder Nylonvlies (z. B. Scotch-Britt) entfernen. Bei größeren Flächen sind solche Schichten am sichersten durch leichtes Strahlen der Oberfläche zu entfernen.

1. Eine dickschichtige Beschichtung mit einzA Zinkofan aufbringen (250 ml/m2).

2. Bei agressiver Beanspruchung ist eine zweite Beschichtung empfehlenswert.

B. Aluminium

Vorarbeiten wie im BFS-Merkblatt Nr. 6 "Anstriche auf Bauteile aus Aluminium"1) beschrieben. Reinigen und entfetten mit einzA Universal-Nitroverdünnung, Kaltreiniger oder phosphorsaurem Spezialreiniger. Korrosionsprodukte mit Perlon- oder Nylonvlies (z. B. Scotch-Britt) entfernen.

1. Eine dickschichtige Beschichtung mit einzA Zinkofan aufbringen (250 ml/m2).

2. Bei agressiver Beanspruchung ist eine zweite Beschichtung empfehlenswert.

C. Stahl und Eisen

1. Fachgerecht entrosten und reinigen.

2. Grundieren mit einzA Lawirostal 2-K-Epoxi-Primer, einzA All-Grund oder einzA Rapid-Primer (außen 2 x).

Gut durchtrocknen lassen (24 Std.).

3. 1 bis 2 Schlussbeschichtungen (je nach Beanspruchung) mit einzA Zinkofan (mind. 250 ml/m2).

D. Beton und Faserzement

1. Evtl. vorhandene Schalölreste mit Wasser und Netzmittel, z. B. Pril, abwaschen und mit klarem Wasser nachwaschen.

2. Grundanstrich mit einzA Zinkofan, 20 % verdünnt mit einzA Universal-Nitroverdünnung.

3. 1 bis 2 Schlußbeschichtungen (je nach Beanspruchung) mit einzA Zinkofan (mind. 250 ml/m2).

Frische Beton- und Zementuntergründe erst nach restloser Abbindung (ca. 6 - 8 Wochen) beschichten.

Alkalische Untergründe benötigen keine Fluatierung, da einzA Zinkofan unverseifbar ist.

E. Hart-PVC (Dachrinnen, Fallrohre usw.)

1. Sorgfältig anschleifen, säubern.

2. Eine dickschichtige Beschichtung mit einzA Zinkofan aufbringen (250 ml/m2).

3. Bei aggressiver Beanspruchung ist eine zweite Beschichtung empfehlenswert.

F. Beschichtung von stark UV-belasteten Blechdachflächen

1. Fach- und sachgerechte Vorbehandlung des Untergrundes

2. Grundanstrich mit einzA Zinkofan Dickschicht

3. Zwischenanstrich mit einzA Zinkofan Dickschicht

4. Schlussanstrich (Kopfversiegelung) mit einzA Flüssig-Kunststoff farblos

Die mit einzA Flüssig-Kunststoff farblos auszuführende „Kopfversiegelung“ auf den meist mit wenig Gefälle und somit fast horizontal gelegenen Blechdachflächen verhindert bei starker Sonnen- bzw. UV-Belastung und der dabei entstehenden Oberflächentemperatur (thermische Erhitzung) das „Hinausdiffundieren“ bzw. „Ausschwitzen“ der PVC- und Weichmacheranteile bei besonders intensiven Farbtönen und speziell bei Farbtönen mit einem relativ hohen Anteil an Eisenoxidpigmenten. Diese „legen“ sich sonst auf der Oberfläche fest und sind extrem feuchtigkeitsempfindlich, so dass nach relativ kurzer Zeit durch die chemische Reaktion mit dem Kondenswasser ein milchiges Verblassen der Anstrichoberfläche zu verzeichnen ist. Die dadurch entstehende Glanzgraderhöhung von seidenglänzend auf halbglänzend/glänzend ist jedoch zu beachten.

G. Überholungsanstrich auf den vorgenannten Untergründen A - F

Haftfestigkeit des Altanstrichs durch Gitterschnitt prüfen, anschleifen und säubern.

Es empfiehlt sich, eine Probefläche anzulegen. Schadstellen ausbessern.

Eine dickschichtige Beschichtung mit einzA Zinkofan aufbringen (250 ml/m2).

Bei zweifelhaften Untergründen Altanstrich restlos entfernen und Erneuerungsanstrich, wie unter A - F beschrieben, durchführen.

H. Wichtige Hinweise

einzA Zinkofan ist aufgrund seiner produktspezifischen Eigenschaften sowie der als nicht blockfest einzustufenden Bindemittelkombinationen und der damit verbundenen Thermoplastizität nicht für mechanisch beanspruchte und druckbelastete Flächen geeignet. Hierfür empfehlen wir den Einsatz von 2-Komponenten-Werkstoffen wie z.B. einzA Lawidur 2-K-PU-Buntlack. Anstrichfilme von einzA Zinkofan sind reversibel, d. h. das Aufbringen der 2. Beschichtung führt zu einem oberflächlichem Anlösen der 1. Beschichtung, daher sollte zu starke Druckbelastung bei der Überarbeitung vermieden werden. Weich-PVC und Kontaktflächen zu PVC-Dichtungen nicht mit einzA Zinkofan beschichten. Bei Fugendichtungsmassen Probeflächen anlegen.

einzA Zinkofan ist Grund und Schlussanstrich, nicht mit anderen z. B. Iufttrocknenden Lacken und Farben überstreichen.

1) Herausgeber:

Bundesausschuß Farbe und Sachwertschutz

Vilbeler Landstraße 255

60388 Frankfurt/Main

IV. Sicherheitshinweise und Kennzeichnung

Flammpunkt über 21°C

Gefahrenklasse nach VbF entfällt

Kennzeichnung n. GefStoffV Symbol Xi Reizend.

Symbol N Umweltgefährlich.

R-Sätze R 10 Entzündlich.

R 51/53 Giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche

Wirkungen haben.

R 36/37 Reizt die Augen und die Atmungsorgane.

R 66 Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen.

S-Sätze S 61 Freisetzung in die Umwelt vermeiden.

Besondere Anweisungen einholen/Sicherheitsdatenblatt zu Rate ziehen.

S 2 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.

S 51 Nur in gut gelüfteten Bereichen verwenden.

S 26 Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen

und Arzt konsultieren.

S 46 Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder

Etikett vorzeigen.

S 23 Dampf/Aerosol nicht einatmen.

S 24 Berührung mit der Haut vermeiden.

Besondere Kennzeichnung bestimmter Zubereitungen

P 92 Enthält epoxidhaltige Verbindungen. Hinweise des Herstellers beachten.

P 99 Enthält EPOXIDHARZE, REAKTIONSPRODUKT: BISPHENOL-AEPICHLORHYDRIN,

Molekulargewicht<=700; DIBUTYLZINNBIS(2-ETHYLHEXYLMERCAPTOACETAT);

Epoxidharz, Molekulargewicht <=700. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

VOC-Gehalt nach Anhang II der VOC-Richtlinie 2004/42/EG

VOC Grenzwert Anhang II A (Unterkategorie i)

Lb: max. 600 g/l nach Stufe I (2007) und max. 500 g/l nach Stufe II (2010)

VOC-Gehalt von einzA (mix) Zinkofan-Dickschicht: <500 g/l

  

Zusatzinformation

Gewicht 1.0000
Hersteller einza
Lieferzeit Sofort
einzA Zinkofan RAL 6006 Grauoliv 3 Liter ➽ Günstig einzA Zinkofan RAL 6006 Grauoliv 3 Liter kaufen ✚ Kauf auf Rechnung ✚ Ratenkauf ✅ Top Preis im Online Shop von Farben Frost Hamburg!