| Zur Kasse

SikaCor Zinc R Rapid Plus Produktdatenblatt

Lieferzeit: bitte anfragen
0,00 €
Auf Lager
SKU
SC-ZR-RP-PDB
Kaufen Sie den Artikel SikaCor Zinc R Rapid Plus Produktdatenblatt zum günstigen Preis online oder vor Ort in unserer Filiale Hamburg.

PRODUKTDATENBLATT
SikaCor® Zinc R Rapid Plus
Zukünftiger Produktname: Zinc Clad® R Rapid Plus

Schnellhärtende, lösemittelarme Expoxid-Zinkstaub-Grundbeschichtung für Stahl

BESCHREIBUNG
2-komponentige, hochpigmentierte, schnellhärtende,
zinkstaubreiche, lösemittelarme Grundbeschichtung
auf Epoxidharzbasis für Stahl.
Lösemittelarm nach Richtlinie des Verbands der Lackindustrie für Korrosionsschutz-und Beschichtungsstoffe (VdL-RL 04).
ANWENDUNG
SikaCor® Zinc R Rapid Plus ist nur für die Anwendung
durch gewerbliche Verarbeiter bestimmt.
SikaCor® Zinc R Rapid Plus ist nur für die Anwendung
durch gewerbliche Verarbeiter bestimmt.
Entwickelt als mechanisch widerstandsfähige, zinkreiche Beschichtung für Stahloberflächen, die atmosphärischen Bedingungen ausgesetzt sind.
Vorwiegend für Brücken, Rohrleitungen, Behälter, Industrie- und Hafenanlagen oder große Maschinen in
Industrie- oder Meeresumgebungen.
SikaCor® Zinc R Rapid Plus ist in Kombination mit 2-K
Zwischen- und Deckbeschichtungen ein mechanisch,
wasser- und chemisch beständiges Beschichtungssystem für dauerhaften Korrosionsschutz bis zur Korrosivitätskategorie C5 sehr hoch nach ISO 12944-2.
SikaCor® Zinc R Rapid Plus ist bei Schichtdicken von 20
μm auch als schweißbare Fertigungsbeschichtung einsetztbar.
PRODUKTINFORMATIONEN
PRODUKTMERKMALE/ VORTEILE
▪ Geringer Materialverbrauch pro m²
▪ Verarbeitung auch bei sehr tiefen Temperaturen
▪ Sehr schnelle Trocknungs- und Härtungseigenschaften
▪ Hervorragende Korrosionsschutzwirkung
▪ Mechanisch außerordentlich widerstandsfähig
PRÜFZEUGNISSE
▪ Geprüft nach DIN EN ISO 17652-2 als schweißbare
Fertigungsbeschichtung
▪ Prüfberichte gemäß DIN EN ISO 12944 C5 hoch und
sehr hoch sind verfügbar
▪ Zugelassen und überwacht nach TL-KOR-Stahlbauten, Blatt 97. Eine Ausführungsanweisung liegt vor.
Lieferform SikaCor® Zinc R Rapid Plus 22 kg netto
Sika® Verdünnung K 25 l, 10 l und 3 l
SikaCor® Cleaner 160 l und 25 l
Aussehen/Farbton
Rotgetönt, Stoff-Nr. 697.03
Zinkgrau

Lagerfähigkeit 1 Jahr
Lagerbedingungen Nicht angebrochene Gebinde bei kühler und trockener Lagerung.
Dichte ~2,3 kg/l
Feststoffanteil ~69 % Volumen
~88 % Gewicht
TECHNISCHE INFORMATIONEN
Chemische Beständigkeit Das durchgehärtete Material ist witterungs- und wasserbeständig, ferner
mechanisch widerstandsfähig.
Thermische Beständigkeit Trockene Hitze bis ca. + 150°C, kurzzeitig bis max. + 180°C
Feuchte Hitze bis ca. + 50°C
SYSTEMINFORMATIONEN
System Stahl
Wenn keine Deckbeschichtung vorgesehen ist:
2 x SikaCor® Zinc R Rapid Plus
Als Grundbeschichtung unter Zwischen- und Deckbeschichtungen:
1 x SikaCor® Zinc R Rapid Plus
Vielseitig mit 1- und 2-komponentigen Produkten der Sherwin-Williams
Coatings Deutschland GmbH überarbeitbar.
z. B.
1 x SikaCor® Zinc R Rapid Plus
1 x SikaCor® EG-1 Rapid Plus
1 x SikaCor® EG-5
ANWENDUNGSINFORMATIONEN
Mischverhältnis Komponente A : B
Gewichtsteile 94 : 6
Volumenteile 5,9 : 1
Verdünnung Sika® Verdünnung K
Bei Bedarf kann zur Korrektur der Verarbeitungsviskosität max. 3 Gew.-%
Sika® Verdünnung K zugegeben werden.
Bei der Anwendung als schweißbare Fertigungsbeschichtung ca. 15 - 20 %
Gew.-% Sika® Verdünnung K zugeben.
Materialverbrauch Theoretischer Materialverbrauch/VOC ohne Verlust für mittlere Trockenschichtdicke (TFD) von:
Trockenschichtdicke 60 μm 80 μm*)
Nassschichtdicke 88 μm 116 μm
Verbrauch ~0,203 kg/m2 ~0,267 kg/m2
VOC ~26 g/m2 ~32 g/m2
*) beim Spritzen
Mit Ausnahme von kleinflächigen Bereichen darf bei SikaCor® Zinc R Rapid
Plus die Trockenschichtdicke von 150 μm pro Arbeitsgang nicht überschritten werden.
Materialtemperatur Mind. + 0°C
Relative Luftfeuchtigkeit Max. 85 %, außer die Objekttemperatur ist deutlich höher als die Taupunkttemperatur, Taupunkt beachten. Taupunktabstand ≥ 3 K.
Die Oberfläche muss trocken und frei von Eis sein.
Oberflächentemperatur Mind. - 10°C

Verarbeitungszeit Bei + 10°C ~8 h
Bei + 20°C ~5 h
Bei + 30°C ~2 h
Trockengrad 6 Trockenfilmdicke 80 μm
0°C nach 4 h
+ 5°C nach 1,5 h
+ 10°C nach 1 h
+ 20°C nach 30 min
(DIN EN ISO 9117-5)
Wartezeitzwischen den Arbeitsgängen Min.: Nach erreichen von Trockengrad 6.
Höhere Schichtdicken, aber auch niedrigere Temperaturen als angegeben,
führen zu längeren Trocknungszeiten. Die Überarbeitungsintervalle
können sich dadurch verzögern und müssen ggf. vor Ort festgelegt werden.
Zur Messung der Trockenschichtdicke können möglicherweise längere
Wartezeiten nötig sein.
Max. 1 Jahr
Bei längeren Wartezeiten bitten wir um Rücksprache.
Wenn SikaCor® Zinc R Rapid Plus nach einer Wartezeit oder nach Bewitterung überarbeitet wird, müssen alle Zinkkorrosionsprodukte oder
andere Verunreinigungen von der Oberfläche entfernt werden, bevor das
nachfolgende Beschichtungsmaterial aufgetragen wird.
Trockenzeit Schlusstrockenzeit
Die volle Härte ist je nach Schichtdicke und Temperatur innerhalb von 1 - 2
Tagen erreicht.
Prüfungen am kompletten Beschichtungssystem sollten erst nach der endgültigen Aushärtung durchgeführt werden. Dies ist abhängig von der
Trockenschichtdicke des Beschichtungssytems sowie den vorliegenden
Umgebungstemperaturen und dauert erfahrungsgemäß 1 - 2 Wochen.
MESSWERTE
Alle technischen Daten, Maße und Angaben in diesem
Datenblatt beruhen auf Labortests. Tatsächlich gemessene Daten können in der Praxis aufgrund von Umständen außerhalb unseres Einflussbereiches abweichen.
ÖKOLOGIE, GESUNDHEITS- UND ARBEITSSCHUTZ
Vor der Verarbeitung der Produkte muss der Anwender die dazugehörigen, aktuellen Sicherheitsdatenblätter (SDB) lesen. Das SDB gibt Informationen und Hinweise zur sicheren Handhabung, Lagerung und Entsorgung von chemischen Produkten und enthält physikalische, ökologische, toxikologische sowie weitere sicherheitsrelevante Daten.
GISCODE: RE70
Diese Codierung ermöglicht es, auf den Serviceseiten
der BG Bau (www.gisbau.de) weitere Informationen
sowie Hilfestellungen zum Erstellen von Betriebsanweisungen (WINGIS-online) zu erhalten.
Hautkontakt mit Epoxidharzen kann zu Allergien führen!
Beim Umgang mit Epoxidharzen ist der direkte Hautkontakt unbedingt zu vermeiden!
VERARBEITUNGSANWEISUNG
OBERFLÄCHENVORBEREITUNG
Stahl:
Strahlen im Vorbereitungsgrad Sa 2 ½ nach DIN EN ISO
12944-4.
Frei von Schmutz, Öl, Fett usw.
Für die Reinigung verschmutzter Oberflächen aller Art
empfehlen wir SikaCor® Wash.
MISCHEN
Vor dem Mischen Komponente A maschinell aufrühren. Die Komponenten A+B vor der Verarbeitung im
vorgeschriebenen Mischungsverhältnis vorsichtig zusammengegeben. Um Spritzer oder gar ein Überschwappen der Flüssigkeit zu verhindern, die Komponenten mit einem stufenlos verstellbaren elektrischen
Rührgerät kurze Zeit mit geringer Drehzahl durchmischen. Anschließend die Rührgeschwindigkeit zur intensiven Vermischung auf maximal 300 U/min steigern. Die Mischdauer beträgt mindestens 3 Minuten
und ist erst dann beendet, wenn eine homogene Mischung vorliegt. Gemischtes Material in ein sauberes
Gefäß umfüllen (umtopfen), und nochmals kurz, wie
oben beschrieben, durchmischen. Beim Mischen und
Umtopfen der Produkte müssen geeignete Schutzhandschuhe, eine Gummischürze, Langarmhemd, Arbeitshose und eine dichtschließende Schutzbrille/ Gesichtsschutz getragen werden.

VERARBEITUNG
Die angegebene Trockenschichtdicke wird mit dem
Airless-Spritzverfahren erreicht. Das Erlangen einer
einheitlichen Schichtdicke sowie gleichmäßiger Optik
ist vom Applikationsverfahren abhängig. Im Allgemeinen führt das Spritzverfahren zum besten Ergebnis.
Die Zugabe von Lösemittel reduziert die Standfestigkeit und die Trockenschichtdicke. Im Streich- oder
Rollverfahren sind für die geforderte Schichtdicke je
nach Konstruktion, örtlicher Gegebenheiten und Farbton ggfs. weitere Arbeitsgänge vorzusehen. Zweckmäßigerweise ist vor dem Beginn der Beschichtungsarbeiten mittels einer Probefläche vor Ort zu prüfen, ob das
gewählte Applikationsverfahren mit dem vereinbarten
Produkt im Ergebnis den Erfordernissen entspricht.
Streichen
Konventionelles Hochdruckspritzverfahren:
▪ Düse 1,7 - 2,5 mm
▪ Druck 3 - 4 bar
▪ Unbedingt einen Öl- und Wasserabscheider verwenden
Airless-Spritzen:
▪ Spritzdruck mind. 180 bar
▪ Düse 0,38 - 0,53 mm
▪ Spritzwinkel 40° - 80°
GERÄTEREINIGUNG
SikaCor® Cleaner
LÄNDERSPEZIFISCHE DATEN
Die Angaben in diesem Produktdatenblatt sind gültig
für das von der Sherwin-Williams Coatings
Deutschland GmbH ausgelieferte Produkt. Bitte
beachten Sie, dass Angaben in anderen Ländern davon
abweichen können. Beachten Sie das im Ausland
gültige Produktdatenblatt.
RECHTLICHE HINWEISE
Die vorstehenden Angaben, insbesondere die Vorschläge für Verarbeitung und Verwendung unserer
Produkte, beruhen auf unseren Kenntnissen und Erfahrungen im Normalfall, vorausgesetzt die Produkte
wurden sachgerecht gelagert und entsprechend der
Vorgaben unserer jeweiligen Produktdatenblätter angewandt. Wegen der unterschiedlichen Materialien,
Untergründen und abweichenden Arbeitsbedingungen
kann eine Gewährleistung eines Arbeitsergebnisses
oder eine Haftung, aus welchem Rechtsverhältnis
auch immer, weder aus diesen Hinweisen noch aus
einer mündlichen Beratung begründet werden, es sei
denn, dass uns insoweit Vorsatz oder grobe
Fahrlässigkeit zur Last fällt. Hierbei hat der Anwender
nachzuweisen, dass er schriftlich alle Informationen
und Kenntnisse, die zur sachgemäßen und
erfolgversprechenden Beurteilung durch SherwinWilliams erforderlich sind, rechtzeitig und vollständig
an Sherwin-Williams übermittelt hat. Der Anwender
hat die Produkte auf ihre Eignung für den
vorgesehenen Anwendungszweck eigenverantwortlich
zu prüfen. Änderungen der Produktspezifikationen
bleiben vorbehalten. Schutzrechte Dritter sind zu
beachten. Im Übrigen gelten unsere jeweiligen
Verkaufs-, Liefer-. und Zahlungsbedingungen. Es gilt
das jeweils neueste Produktdatenblatt, das von uns
angefordert werden kann.

 

Weitere Informationen
Hersteller sika
Lieferzeit 2-3 Tage
Farben Frost hat 4,86 von 5 Sternen von 138 Bewertungen auf TrustedShops | Farben Frost Farbenfachhandel